5 Strand-Tipps für entspanntes Sonnenbaden

 

Sand auf dem Handbuch oder Wasser im Ohr nervt jeden Sonnenanbeter. Auch gestohlenen Wertsachen machen jeden Badeurlaub zu Horrortrip. Unsere 5 Strand Tipps helfen Dir bei einem entspannten Strandbesuch.

 

1. Handy vor Sand schützen

Sandkörner sind klein und hart und für jedes Handydisplay gefährlich. Wer möchte schon unschöne uns tiefe Kratzer auf seinem Handydisplay haben? Um dies zu vermeiden, sollten sie ihr Handy in eine spezielle Klarsichthülle packen. Durch die spezielle Beschaffenheit der Plastikhülle bleibt der Touchscreen des Handys stets bedienbar. Zudem ist ihr Handy auch vor Wasserspritzern oder Schweißtropfen geschützt.

 

2. Kein Sand auf dem Badetuch

Wind oder häufiges Aufstehen führen schnell dazu, dass das Badetuch schnell voller Sand ist. Auch durch vorbeigehende andere Badegäste kommt Sand schnell auf das eigene Handtuch.  Dies ist ärgerlich und nervt. Zwar gibt es mittlerweile auch sandfreie Badetücher, diese sind aber recht teuer. Ein Geheimtipp gegen Sand auf dem Handtuch ist ein einfaches Spannbettlaken. Leg das Spannbettlaken einfach mit der Innenseite nach oben auf dem Sand und stell in die Ecken vor den Gummizug schwerere Gegenstände, wie zum Beispiel eine Kühlbox oder Strandtasche. Dadurch entsteht eine Arzt Schutzwanne, die dich dauerhaft vor Sand schützt und dennoch ein gemütliches Strandbad ermöglicht.

 

3. Schuhe richtig verstauen

Barfuß ist es am Strand am schönsten. Doch wohin mit den Straßenschuhen? Unser Tipp: einfach deine Socken in die Straßenschuhe stopfen und die Schuhe mit der Sohle nach oben auf dem Sand oder ein Handtuch legen. Dadurch sind deine Schuhe nicht nur vor eindringendem Sand geschützt, sie bleiben auch dauerhaft innen kühl, wenn die Sonne von oben auf die Sohle scheint.

 

4. Ohren frei

Nach einem abkühlenden Bad im Meer hat man oft etwas Wasser im Ohr, welches nicht mehr von selbst aus den Ohren abfließt uns den Gehörgang blockiert. Durch das salzige Meerwasser kann dies zu Entzündungen führen, wenn das Wasser verdunstet und kleine Salzkristalle im Gehörgang übrigbleiben. Unser Tipp: Nehmen sie sich einen Luftballon mit, und pusten sie diesen auf während sie sich die Nase zuhalten. Durch den natürlichen Unterdruck wird das Ohr wieder frei von Wasser.

 

5. Wertsachen schützen

Wie versteckt man seine Wertsachen wie Geldbeutel, Schlüssel oder Handy am besten vor Langfingern?  Niemand möchte seine Wertsachen unbeaufsichtigt am Strand zurücklassen, während man ein kühles Bad nimmt. Ist man alleine und kann keine anderen Leute beten, einen Blick auf die Wertsachen zu haben, so haben wir einen super Tipp: Nehmen sie einfach eine Windel mit, in ihre Wertsachen einen dicken. Selbst dreiste Diebe nehmen eher Abstand davon eine scheinbar benutzte Windel nach Wertsachen zu durchsuchen.